WhatsApp: +491635446725 moritzrenner.business@gmail.com

Strategie

Strategie

Falls du meine Training-Serie der Reihe nach durchgegangen bist, dann solltest du in der Kategorie Risiko schon ein wenig mitbekommen haben wie wichtig es ist eine Strategie zu haben und nicht einfach ohne Plan zu starten. Natürlich kannst du, wenn du ein wenig Geld übrig und kein bestimmtes Ziel hast, auch ohne Strategie in irgendeinem System starten, einfach mal schauen was passiert und diesen Artikel überspringen. Ich gehe aber mal davon aus, dass du ein Ziel hast und dieses solltest du dir am besten aufschreiben oder immer im Hinterkopf behalten.

Was ist ein realistisches Ziel?

Ich kann dir dazu natürlich keine genauen Vorgaben geben, wie das ganze Zahlenmäßig aussehen sollte. Trotzdem werde ich dir in der Folgenden Kategorie immer wieder Beispiele geben, welche allerdings rein auf mich und meine Situation bezogen sind. Damit möchte ich sagen, was für den einen eine Menge Geld ist, kann für eine andere Person sehr wenig sein oder umgekehrt. Aus diesem Grund kommt es erstens immer darauf an was dein Startkapital ist und zweitens was dein Ziel ist.

Um dir hier gleich mal das erste Beispiel zu geben, es ist möglich mit ca 2.500€ Startkapital zu beginnen und sich daraus innerhalb von 6 Monaten ein monatliches, fünfstelliges Einkommen aufzubauen . Dazu muss ich allerdings sagen das dies alles andere als typisch ist, ich habe in diesen 6 Monaten oft Tag und Nacht gearbeitet, nichts anderes getan außer mich auf mein Business fokussiert und wirklich  nur das nötigste von meinem Profit ausgegeben bis ich mein monatliches Ziel erreicht hatte. Auch hätte ich dieses Ergebnis niemals erreichen können wenn ich nicht mit Video-Marketing angefangen hätte, denn gerade am Anfang haben mir meine ersten Partner-Provisionen einen großen Schub versetzt. Ich möchte dir hier weder falsche Hoffnungen machen, noch möchte ich damit angeben, sondern ich möchte dir einfach zeigen was möglich ist. Denn es ist keine Garantie, dass du dasselbe erreichen wirst jedeoch ist es durchaus möglich dasselbe oder mehr zu ereichen, vorausgesetzt du hast den nötigen WIllen und bist bereit die nötige Zeit, Arbeit und Kapital hineinzustecken.

Falls du davon leben möchtest ist es wichtig, dass du dir ein Ziel setzt, welches weitaus höher ist als das, welches du eigentlich brauchst, da wir jederzeit mit dem Risiko leben müssen, eines oder mehrere unserer Systeme zu verlieren.

Du solltest dir also ein realistisches Ziel überlegen und zwar anhand von der Arbeit und dem Kapital welches du reinstecken kannst. Die Zeit in welcher du es erreichen möchtest kannst du für den Anfang erst ein mal offen lassen da du dafür später ein Gefühl entwickeln wirst. Bei der Zielsetzung kann es auch nicht schaden immer vom schlechtesten Fall auszugehen, beispielweise plane ich persönlich Provisionen niemals ein und bin jederzeit darauf gefasst, dass eines meiner Systeme wegfallen könnte. Wenn du immer einen strikten optimismus an den Tag legst kann dies mit der Zeit sehr frustrierend werden, aber da ist natürlich jeder Mensch verschieden und du musst selbst herausfinden wie du damit umgehst.

Genau so wie du dir ein „großes“ Ziel gestzt hast, im Hinblick darauf was du insgesamt erreichen möchtest solltest du auch ein spezielles Ziel für jedes System haben. Mein persönliches Ziel, war es Anfangs immer erst ein mal 100€ wöchentlich in einem System zu erreichen, sobald ich das erreicht habe beginne ich mein ursprünglich eingesetztes Kapital wieder herauszunehmen. Sobald ich das geschafft habe überlege ich mir ob ich noch mal etwas mehr einzahle oder nicht, das kommt dann ganz darauf an wie sich das System in dieser Zeit entwickelt hat.

Auf wie viele Systeme sollte ich mein Risiko verteilen?

Wenn du jetzt dein Ziel herausgefunden hast dann solltest du dir für den Beginn ein bis drei Systeme aussuchen. Auch hier kommt es wieder auf dein Startkapital an. Wenn du beispielweise nur 500€ zur Verfügung hast, dann macht es wenig Sinn, mehr als ein System zu wählen. Wenn du jetzt aber zum Beispiel 10.000€ Kapital einsetzen kannst, dann macht es durchaus Sinn dein Risiko auf 3 Systeme zu verteilen. Wie gesagt, ich kann dir hier keine genauen Zahlen nennen, aber optimal für den Anfang und höchstwahrscheinlich für die meisten machbar sind 2 Systeme. Denn um so fokusierter du arbeitest desto erfolgreicher wirst du in einem Geschäft sein, da wir aber dennoch ein Risiko haben solltest du gerade am Anfang sehr vorsichtig mit der System-Wahl sein, denn auch auf 2 Beinen steht es sich in dieser Branche noch nicht gerade stabil. Auch versuche ich mein Kapital immer so verteilt zu haben, dass ich einen eventuellen Totalverlust, in einem meiner Systeme, innerhalb von zwei Wochen oder optimaler Weise innerhalb von einer Woche, durch die passiven Einkünfte meiner anderen Systeme ausgleichen könnte. Dieser Zeitraum wird bei dir anfangs etwas größer sein und sollte sich aber mit der Zeit immer weiter veringern.

Wie viel Startkapital brauche ich?

Ich persönlich starte nie mit weniger als 500€ in einem System und der Betrag mit welchem ich dann wirklich starte hängt natürlich auch immer von dem Prozentsatz welcher an Profit ausgezahlt wird und der Stabilität ab. Ich kann dir auch hier keine genaue Zahl nennen aber du solltest als Faustregel nehmen, dass du einen Betrag wählst mit welchem du innerhalb von spätestens 3 Monaten dein wöchentliches oder monatliches Ziel in dem jeweiligem System erreichen kannst um von da an in den Profit zu gelangen. 

Welche Systeme sind für den Start optimal?

In erster Linie solltest du immer darauf achten, dass hinter dem System auch wirklich ein reales Geschäft steckt und das dieses möglichst stabil ist. Wie genau du das herausfinden kannst, wirst du von mir in einer späteren Katogrie erfahren. Der Unterschied von deinen ersten Systemen im vergleich zu denen welche du später aufbauen wirst ist, dass die ersten Systeme eine sehr gute relation zwischen stabilität und Profit bieten sollten, wobei du später auch in weniger profitabele Systeme einsteigen kannst. Denn es macht wenig Sinn, wenn du dir für den Anfang ein System suchst, welches enorm stabil ist, du aber Monate oder Jahre brauchst um überhaupt in die Gänge zu kommen. Damit meine ich nicht, dass du in HYIPs starten solltest, sondern auch reale Geschäfte, welche aber einen vergleichsweise hohen Profit ausschüten, wobei sie dennoch ein verhältnismäßig geringes Risiko bieten. Solche Programme sind sehr selten zu finden und wenn du auf der Suche nach Systemen dieser Art bist, dann kannst du dich gerne mal in meinem Portfolio umsehen.

Wie lange sollte ich meinen Account aufbauen?

Gerade am Anfang ist es wichtig seinen Account für eine gewisse Zeit aufzubauen bzw. seinen Profit wieder neu einzuzahlen. Das ist notwendig damit du deinen Gewinn schnellstmöglich steigern kannst, denn bei dieser Methode kannst du auch vom Zinseszins profitieren. Ich kann dir wie immer keinen genauen Zeitraum nennen aber ich persönlich baue meinen Account bei stabilen Systemen im Schnitt für 3 Monate auf. Das kann aber auch von System zu System variieren und in manchen Fällen ist es angebracht seinen Account garnicht erst aufzubauen (Bsp. Wenn du bereits mit einem hohen Betrag gestartet bist, wenn das System instabil ist oder wenn es nur sehr große Pakete gibt) Dabei ist es wichtig darauf zu achten wie sich das Programm entwickelt, gibt es beispielweise negative Anzeichen, dann solltest du eventuell für einige Zeit aufhören deinen Account aufzubauen. Umgekehrt ist es allerdings wichtig, dass du dich immer an dein Ziel hältst und sobald du dieses erreicht hast, sofort anfängst deinen Profit herauszunehmen, egal wie gut es für das System aussieht.

Hier gelangst du weiter zum 4. Thema meiner 5 Teiligen Trainings-Serie