WhatsApp: +491635446725 moritzrenner.business@gmail.com

Sicherheit im Netz

Sicherheit

Abgesehen von unseriösen Systemen, gibt es im Internet sehr viele Arten von Betrug. Diese Thematik ist  nicht zu unterschätzen und kann dich im schlimmsten Fall einiges an Geld, Zeit und Nerven kosten. Darunter zähle ich das hacken von Zahlungsprozessor-Accounts, Passwörtern oder PC-Viren. Ich möchte dir jetzt ein paar Dinge nennen auf welche du achten solltest und wie du es vermeiden kannst auf diese Weise Geld oder Daten zu verlieren.

  • Passwörter

    Das wichtigste ist es, dass du dir bei allen Accounts, welche irgendetwas mit deinem Geld zu tun haben, ein sicheres Passwort auszuwählst (ich empfehle dazu eine Kombination aus Zahlen, Zeichen und Buchstaben) Jetzt ist es wahrscheinlich etwas aufwendig, jedes mal dieses komplizierte Passwort einzugeben, aber stattdessen kannst du dein Passwort einfach in deinem Browser speichern, allerdings nur wenn du sicherstellen kannst das niemand anderes außer dir Zugriff auf das jeweilige Gerät hat. Zusätzlich solltest du dir deine Passwörter auch an einem sicheren und geheimen Ort aufgeschrieben haben

  • Unterschiedliche Passwörter

    Nutze niemals dasselbe Passwort mehrmals! Gerade bei fragwürdigen Online-Systemen ist es oft nicht garantiert, dass deine Passwörter ordnungsgemäß verschlüsselt wurden und die Betreiber können somit leicht darauf zugreifen. Dies kann zur Folge haben das falls jemand nun eines deiner Passwörter kennt, er sich auch mit leichtigkeit in einen deiner anderen Accounts einloggen kann. Aus diesem Grund empfehle ich dir immer unterschiedliche Passwörter zu verwenden

  • Second Faktor

    Nutze wenn möglich eine 2-Faktoren-Authentifizierung falls möglich. Dies ist ein Service der bei vielen Zahlungsanbietern angeboten wird und zwar bekommst immer dann, wenn du dich mit einer neuen IP-Adresse anmelden möchtest (oder in manchen Fällen auch bei jeder Anmeldung) einen Code über eine 3te Partei. Also wenn du dich beispielsweise in deinen Zahlungsprozessor einloggen möchtest erhältst du entweder eine SMS oder eine Mail mit einem Link oder einem Code welchen du zuerst bestätigen musst bevor dein Login freigeschalten wird. Dies hat zur Folge, dass ein eventueller Hacker den Zugang zu deinem Passwort und deinem Mailaccount/Smartphone benötigen würde, was sehr unwahrscheinlich ist. Dies mag vielleicht ein wenig zeitaufwändiger sein, aber ich kann dir sagen es Lohnt sich!

  • Prozessor ID

    Gebe niemals deine Prozessor ID oder irgendwelche anderen persönlichen Daten öffentlich Preis und sei auch sehr vorsichtig damit, falls dich jemand über einen Socialmedia-Account fragt, bei welchen Systemen du bist, wie viel du eingezahlt hast oder ähnliches.

  • Links & Downloads

    Klicke niemals einen Link an, bevor du nicht weißt was sich dahinter befindet, denn das ist der Weg wie ein Virus auf deinen PC gelangen kann, welcher letztendlich auch deine Daten stehlen kann. Gerade wenn du Links von fremden Personen auf Facebook siehst oder sie dir persönlich geschickt werden öffne diese nicht. Genau das selbe gilt auch, wenn ein Freund dir ungefragt einen Link schickt, denn oft verbreitet sich ein Virus selbstständig und wurde nicht von dem eigentlichen Besitzer des Accounts verschickt.  Das gleiche gilt für Downloads, lade niemals etwas herunter, bevor du dir nicht sicher bist was genau es ist und woher es stammt.

  • Fake Accounts

    Der letzte Punkt sind Fake-Accounts auf Social-Media Plattforemen. Auf diese weise geben sich Betrüger oder Hacker für eine Person aus welche du eventuell gut kennst und versuchen so an private Informationen zu gelangen.