WhatsApp: +491635446725 moritzrenner.business@gmail.com

Revshares

Revshares

Revshare ist die Abkürzung für revenue-sharing-sites was auf auf Deutsch so viel wie Umsatzbeteiligung beduetet. Ein Revshare bietet seinen Kunden die Möglichkeit Werbeieinheiten in Form von Banner- Text oder- Loginads für einen bestimmten Preis zu erwerben, mit welchen der Käufer sein eigenes Geschäft auf der jeweiligen Seite bewerben kann. Streng genommen möchten alle Revshares nicht als Investitionsmöglichkeit angeshen werden, auch ist hier nicht die Rede von einem Investment. Das heißt wir haben also die Möglichkeit Werbeieinheiten zu kaufen und werden dadurch für die Umsatzbeteiligung Qualifiziert. Diese Umsatzbeteiligung ist nun aber nicht ewig möglich, sondern immer nur bis zu einem bestimmten Punkt, meist ist dies in Prozent angegeben. Sagen wir beispielsweise du wirst bis zu 120% am Umsatz beteiligt, dass würde dann bedeuten wenn du Pakete im Wert von 100€ kaufst, würdest du so lange am Umsatz des Unternehmens beteiligt werden, bis du 120€ erhalten hast, ab diesem Punkt müsstest du dir dann wieder neue Pakete kaufen um weiterhin am Umsatz der Firma beteiligt zu werden.

Woher stammt überhaupt der Umsatz bei einem Revshare? Der Umsatz bei einem Revshare wird immer durch den Kauf anderer Werbepakete generiert, das heißt, sollte es mal keine Kunden geben welche Werbung kaufen wird es auch keine Umsatzbeteiligung mehr geben können. Manche Revshares besitzen auch ein sogenanntes externes Einkommen, welches nicht nur durch den Kauf von neuen Werbepaketen erwirtschaftet wird. Dieses beträgt in der Regel aber nie mehr als ein paar Prozent des Gesamtumsatzes und im Endeffekt ist jedes Revshare auf neue Kunden/Partner angewiesen.

Der Vorteil bei Revshares ist es das du dein Einkommen recht schnell steigern kannst, da oft kleine Pakete im Wert von 5 bis 50€ zur Auswahl stehen kannst du diese schneller Nachkaufen und profitierst am Zinseszins. Auch ist ein Revshare eine gute Wahl, wenn du es promoten möchtest, da du in diesem Fall deinen potentiellen Partnern sehr gut die Entwicklung deines Accounts zeigen kannst. Hinzu kommt, dass alle Mitglieder (vorrausgesetzt sie möchten weiterhin am Umsatz beteiligt werden) von Zeit zu Zeit neue Pakete kaufen und an allen Paketen die von deinen Partnern gekauft werden kannst du jedes mal eine Provision verdienen.

Der Nachteil bei Revshares ist der, dass sie immer ein Ablauf-Datum haben, das heißt früher oder später werden die Verkäufe abnehmen bis zum totalen Stillstand. Das heißt aber nicht, dass es nicht profitabel sein kann, denn es ist durchaus möglich, dass ein Revshare über mehrere Jahre auszahlt. Um eines dieser Revshares zu finden braucht es aber einige Kenntnis, ich werde dir im Anschluss mal ein paar Faktoren nennen auf welche du achten solltest bevor du einem Revshare beitrittst

Erstens solltest du schauen, ob die prozentualen Earnings nicht zu hoch sind, dabei musst du auch immer die Relation zwischen dem maximalen Prozentsatz (Majurity) sehen in meinem oben genannten Beispiel waren es 120% wenn dieser Prozentsatz sehr gering (ca.105-130%) ist dann kann es sein das die Earnings höher sind und umgekehrt. Am besten rechnest du dir den reinen täglichen Profit aus, welcher in der Regel nicht über 1% liegen sollte. Hier gilt je höher der tägliche Profit desto instabiler das System, dennoch sollte der Profit natürlich auch nicht zu gering sein. Dann ist es wichtig, dass der Betreiber bekannt ist und bestenfalls sehr aktiv in Kontankt zu seinen Kunden/Partnern steht, optimaler Weise in Form von Videos oder anderer Kommunikation. Regelmäßige live Events, Hangouts oder eine große, sehr positive Community können auch ein gutes Anzeichen für ein stabiles Revshare sein. All diese Punkte sind wichtig, da sie Vertrauen aufbauen und ohne das Vertrauen der Mitglieder in das System kann ein Revshare nicht funktionieren oder wird bei der kleinsten Schwierigkeit scheitern. Anders als in den meisten anderen Branchen spielt das Timing und das Wachstum eine große Rolle. Das Wachstum sollte optimalerweise immer konstant sein, dass kannst du entweder auf alexa.com nachverfolgen oder einfach die Mitgliederzahlen auf der Seite etwas beobachten. Du solltest darauf achten, dass du einem Revshare immer möglichst früh beitreittst, bei einem wirklich stabilen Revshare ist meine persönliche obergrenze 1 Jahr nach dem Start, jedoch kann es bei instabileren Revshares mit höheren Prozenten auch schon nach wenigen Monaten oder Wochen zu spät sein.

Mein Fazit, Revshares sind geschmacks Sache, viele die schon ein mal Geld in einem Revshare verloren haben übertragen dies auf die gesamte Branche. Ich denke das sich mit der richtigen Recherche und ausreichendem Wissen durchaus ein sehr guter Profit mit einem stabilen Revshare machen lässt, wovon es allerdings nur sehr wenige auf dem Markt gibt.